Rückblick: Guerilla-Marketing in Tübingen

Guerilla Marketing in Tübingen

3 Jahre ist es schon her, wie die Zeit vergeht… Dennoch eine lustige Guerilla-Marketing Aktion von der Azoro Werbeagentur, Hechingen und Unvergesslicht.

Wir wollten damals einfach auf die Facebookseite von Boris Palmer aufmerksam machen. Dieser wusste im übrigen absolut nichts davon! Auch gab es keine Verbindungen zur anstehenden Wahl.

Zuletzt hatte der Gemeinderat dem OB gar eine Facebook-Sperrfrist für städtische Mitteilungen verordnet. „Herr Palmer hat im Bereich Social-Media super Arbeit geleistet. Er hat Tübingen ermuntert, sich an Entscheidungen zu beteiligen.“, so David Denuell. Aus diesem Grund entstand diese Guerilla-Marketing Idee mit dem Lasershow-Anbieter Unvergesslicht. Mit einem Vollfarb-Laser wurden verschiedene Punkte in Tübingen bestrahlt, die in dieser Nacht (Tübinger Partynacht: Wir machen die Nacht zum Tage) gut ersichtlich waren.

So gab es den Facebook-Like-Daumen mit dem Text „Boris, bleib dabei“ an der Tübinger Rathhausfassade, der Tübinger Stiftskirche und auf dem Dach des Neckarmüller’s zu sehen.
Mal schauen was wir uns demnächst wieder einfallen lassen… 😉

Auch für das Schwäbisches Tagblatt Tübingen war die Maßnahme sehr interessant.
Den damaligen Artikel vom Schwäbischen Tagblatt gibt es noch hier online:

Zum Artikel